Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau

CEDAW - UN-FrauenrechtskonventionDie Beze­ich­nung Frauen­recht­skon­ven­tion ist eine Abkürzung für das Übereinkom­men zur Besei­t­i­gung jed­er Form von Diskri­m­inierung der Frau, CEDAW (Con­ven­tion on the Elim­i­na­tion of All Forms of Dis­crim­i­na­tion Against Women). Dieses Übereinkom­men der Vere­in­ten Natio­nen ist das wichtig­ste inter­na­tionale Men­schen­rechtsin­stru­men­tar­i­um für Frauen. Hier wer­den Stan­dards zur Bekämp­fung der Frauendiskri­m­inierung in den Bere­ichen Kul­tur, Soziales, Bil­dung, Poli­tik und Geset­zge­bung fest­ge­set­zt. Im Hin­blick auf die Anerken­nung der Frauen­rechte als Men­schen­rechte ist mit der Frauen­recht­skon­ven­tion ein großer Schritt vor­wärts gemacht wor­den. So gehört die Frauen­recht­skon­ven­tion zu den neun inter­na­tionalen Men­schen­rechtsverträ­gen.

Die “Con­ven­tion on the Elim­i­na­tion of All Forms of Dis­crim­i­na­tion Against Women” (CEDAW) — auf deutsch: das “Übereinkom­men zur Besei­t­i­gung jed­er Form von Diskri­m­inierung der Frau” wurde am 18. Dezem­ber 1979 von der Gen­er­alver­samm­lung der Vere­in­ten Natio­nen ver­ab­schiedet. Es wurde bish­er von 186 Staat­en rat­i­fiziert, auch von allen europäis­chen Staat­en (bis auf den Vatikanstaat).

Auf den fol­gen­den Seit­en wollen wir Ihnen das CEDAW, das UN-Frauen­recht­s­über­ein­kom­men näher vorstellen.

 

CEDAW — Historie [6]

CEDAW — Inhalte [19]

CEDAW — Institutionen [5]

CEDAW — Vertragstexte [2]